Netz mit Web-Fehlern?

tl_files/img_webfehler/menschnotebook.jpg

 

Ins Netz gegangen?!? Süchtig nach virtuellen Welten?

Inwiefern können Games oder Soziale Medien seine Nutzerinnen und Nutzer so stark in den Bann ziehen, dass diese "virtuelle Welten" den "realen" vorziehen? Spätestens seit Ivan Goldbergs scherzhaften Diagnose der "Internetabhängigkeit" im Jahre 1995, wird in der Bevölkerung und der Fachöffentlichkeit die Frage diskutiert, inwiefern neue Medien süchtig machen können.

 

Ab wann ist der Internetkonsum für mein Kind problematisch?

Es gibt eine starke Verunsicherung bei Eltern und Fachkräften, wenn es darum geht zwischen kompetenter, problematischer und krankhafter Nutzung zu unterscheiden. Neben einem Selbsttest, der einen ersten Hinweis geben kann, wie die individuelle Nutzung zu bewerten ist, gibt es hier praktische Tipps für den Alltag:

Medien gehören dazu!
Medien sind normaler Bestandteil der Umwelt - künstliches Fernhalten oder Heranführen sind nicht adäquat.

Medien im Erziehungsalltag
Eltern sind wichtiges Vorbild und bieten Orientierung. Sicherheit und Kompetenz muss erlernt werden. Zeitliche Vereinbarungen sind gerade im Internet sehr wichtig.

Medien - Faszination und Orientierung
Medien sind faszinierend. Die Sogwirkung elektronischer Medien liegt in der Vielseitigkeit, der Interaktivität und der Möglichkeit selber zu bestimmen, wann ich mit dem Medium spiele.
Je jünger/unerfahrender Kinder sind, desto mehr Unterstützung brauchen sie.
Idealerweise sollte ein gemeinsamer Medienkonsum stattfinden im Gegensatz zu dem Einsatz von Medien als "Babysitter".

Balance halten
Medienkonsum und andere Aktivitäten (auch Langeweile gehört zum Alltag) sollten in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.

Wie viel Zeit vor dem Bildschirm ist unbedenklich?
Zeitangaben dürfen immer nur als Orientierung verstanden werden. Unter Bildschirmzeit fällt Fernseher, Computer, Konsole und Handy.
3-6 Jahre 30 Minuten
6-9 Jahre 60 Minuten
10-13 Jahre 90 Minuten

In unserer Broschüre "Neue Medien=Neue Süchte? Ein Wegweiser für Familien" finden Sie noch mehr Informationen zum Thema. Die Broschüre gibt es hier zum Download in deutscher und türkischer Sprache.